10 Thesen zur digitalen Transformation – Teil 1

Mit der Verfügbarkeit großer Datenmengen und neuen Verarbeitungsmöglichkeiten sind im Rahmen der digitalen Transformation viele neue Geschäftsmodelle entstanden. Sie haben das Potenzial, ganze Märkte auf den Kopf zu stellen, und bieten eine große Chance für etablierte Unternehmen, sich auf die Gewinnerseite der digitalen Transformation zu schlagen. Worauf müssen sich Unternehmen also einstellen und wie gestalten sie ihre Softwarelandschaft um, damit sie für den digitalen Wandel gut aufgestellt sind?

(mehr …)

Kapitalmarktgeschäfte mit künstlicher Intelligenz im Blick behalten

Betrug, Insider-Handel, unerlaubte Algorithmen – das Kapitalmarktgeschäft von Banken und anderen Finanzinstituten hat in den vergangen Jahren einiges an missbräuchlichem Verhalten erlebt. Prominente Fälle wie die von Jérôme Kerviel von der Société Générale (2008) und Kweku Adoboli von der UBS (2011) sind nur die Spitze des Eisberges. (mehr …)

Interview mit Dr. Heinrich Arnold von Detecon – Teil 2: Von IIoT-Partnerschaften, Edge Computing und den IoT-Trends 2018

Das Industrial Internet of Things (IIoT) ist ein zentrales Thema für deutsche Unternehmen. Doch wer vorne mit dabei sein will, muss Innovationen schnell umsetzen und auf den Geschäftsnutzen fokussieren. Die Management- und Technologieberatung Detecon unterstützt Unternehmen dabei, die richtigen Ideen, Architekturkonzepte und Implementierungen zu finden. Dabei setzt sie auf die Plattformen der Software AG. In Teil 1 dieses Interviews mit Detecon-CEO Dr. Heinrich Arnold ging es um den Status quo Deutschlands in Sachen IoT, aktuelle Herausforderungen und die neuen Digital Engineering Center von Detecon. In Teil 2 sprechen wir über die Partnerschaft mit der Software AG, die Vorteile von Referenzarchitekturen und aktuelle IoT-Trends. (mehr …)

Interview mit Dr. Heinrich Arnold von Detecon: IIoT-Projekte schneller umsetzen

Das Industrial Internet of Things (IIoT) ist ein zentrales Thema für deutsche Unternehmen. Doch wer vorne mit dabei sein will, muss Innovationen schnell umsetzen und auf den Geschäftsnutzen fokussieren. Die Management- und Technologieberatung Detecon unterstützt Unternehmen dabei, die richtigen Ideen, Architekturkonzepte und Implementierungen zu finden. Dabei setzt sie auf die Plattformen der Software AG. Über Status quo in Sachen IoT, aktuelle Herausforderungen und die neuen Digital Engineering Center haben wir mit Detecon-CEO Dr. Heinrich Arnold gesprochen. (mehr …)

Gruß aus der Küche: IoT-Integration nach Rezept

Bei der Integration vom Internet der Dinge verfährt man am besten wie bei der Zubereitung einer leckeren Mahlzeit: Man hält sich an ein bewährtes Rezept und ergänzt je nach Anlass eine persönliche Note. Im Fall der IoT-Hauptspeise sind die Zutaten vernetzte Geräte und als Gewürz dienen die Daten, die von den Geräten erzeugt werden und dem ganzen sinngemäß den richtigen Geschmack geben. Spannend wird es in der Versuchsküche dann, wenn es im eigenen Unternehmen noch nie ein Rezept, sprich noch nie eine IoT-Integrationsstrategie gab. (mehr …)

EU-DSGVO: Jetzt handeln oder später zahlen

Ab dem 25. Mai 2018 müssen Unternehmen die Anforderungen der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung einhalten. Andernfalls drohen ihnen hohe Bußgelder. Die neuen Vorschriften noch fristgerecht umzusetzen ist jedoch zum Glück kein Ding der Unmöglichkeit, denn dafür gibt es konkrete Lösungen – und für Unternehmen ergeben sich sogar noch Vorteile. (mehr …)

IT-Finanztrends auf der SIBOS 2017: Wer oder was steht im Fokus?

Kaum eine Branche ist so vom digitalen Wandel betroffen wie der Finanz-Sektor. Dementsprechend viele Startups versuchen, mit neuen Geschäftsmodellen Fuß zu fassen und zwingen etablierte Unternehmen so zum Handeln. Möglich machen das neue technologische Lösungen. Diese wurden ausführlich auf der SIBOS 2017, der Leitmesse für Finanzdienstleistungen, beleuchtet – in den Fokus rückt jedoch wieder etwas anderes: der Mensch. (mehr …)

Künstliche Intelligenz gewinnbringend einsetzen

Es wird Zeit, dass die Big-Data-Jongleure liefern. Banken und Finanzinstitute haben Datenwissenschaftler mit Millionen von Dollar überschüttet, damit sie in der Flut digitaler Informationen Muster finden. Jetzt müssen die Unternehmen Maßnahmen ergreifen, damit sich diese neuentdeckten Informationen auszahlen. Fragt sich nur, welche? (mehr …)

Neue Wege im Einzelhandel – die letzten beiden Schritte

Im ersten Beitrag zu diesem Thema haben wir schon die drei Ziele besprochen, die der Einzelhandel durch Technologie-Investitionen erreichen will: Einblicke, Effizienz und intelligente Reaktionen. Der Weg dahin führt über vier Schritte: Die ersten beiden Schritte, Konnektivität und die Abstimmung von Prozessen und Systemen, haben wir im zweiten Beitrag behandelt. Sie liefern grundlegende Einblicke in aktuelle Vorgänge im Unternehmen, Customer-Journeys, sowie die Art und Weise, wie Systeme auf beides abgestimmt sind. Dadurch erkennen Einzelhändler Rationalisierungs- und Automatisierungspotenzial in ihrem Unternehmen und können so ihre Effizienz steigern. Kommen wir nun zu den letzten beiden Schritten. (mehr …)

Am Beginn einer Revolution

Ohne Zweifel, die Digitalisierung verändert die gesamte Wirtschaft. Jene Unternehmen, die es in den nächsten Jahren schaffen, die damit einhergehenden Chancen zu nutzen, werden zu den Gewinnern der digitalen Transformation zählen. Besonders in der Logistik steht die große Revolution in Sachen Digitalisierung und IoT erst noch bevor. Dabei hilft es, den umfangreichen Anwendungsbereich des Internets der Dinge zuerst in Unterkategorien wie Flotten-, Transportation- und Warehouse-Management zu unterteilen und sich dort einzeln auf die Suche nach Optimierungspotenzialen zu machen. (mehr …)