Okt, 2015

Integration und Sicherheit in Zeiten von Industrie 4.0

Die Fertigungsindustrie steht an der Schwelle zu einer neuen Evolutionsstufe: Industrie 4.0 beschreibt die Zukunftsvision einer vernetzten, selbststeuernden Fabrik, die durch die Integration von Produktionsdaten effizienter, flexibler und mit höherer Qualität produziert. Doch meist endet die Datenintegration an den Fabrikmauern. Wie gelingt die Vernetzung über die ganze Wertschöpfungskette hinweg? Und wie begegnen Unternehmen den Herausforderungen, die bereits intern bestehen und sich extern um ein Vielfaches potenzieren? (mehr …)

APIs – die Schnittstelle für das Banking der Zukunft

Banken in Deutschland haben ihren zukünftigen Erfolg oder Misserfolg selbst in der Hand. Die Wünsche der Kunden zu kennen und zu erfüllen, ist im Zeitalter der immer schneller zunehmenden technologischen Möglichkeiten eine Notwendigkeit. Sonst wird sich der oft zitierte Ausspruch „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“ auch im Bankensektor bewahrheiten. (mehr …)

Vom stationären Handel zur Multi-Kanal-Strategie – der Handel im Wandel

Der moderne Kunde schätzt den Komfort, online und mobil, rund um die Uhr das beste Angebot erhalten zu können. Dadurch macht E-Commerce dem stationären Handel immer mehr Marktanteile streitig. Die Frage ist: Wie können Handelsunternehmen wettbewerbsfähig bleiben? (mehr …)

Interview mit Thomas Dörr: Cloud-Integration geht nicht pauschal

Cloud Computing ist längst in den IT-Landschaften der Unternehmen in Deutschland angekommen. Die Technologie bietet enormes Potenzial, um auf aktuelle Herausforderungen schneller als bislang reagieren zu können. Ein Allheilmittel ist sie dennoch nicht. Thomas Dörr, Head of Cloud Deutschland bei der Software AG, über erfolgreiche Integrationsstrategien, sinnvolle Anwendungsszenarien und die Zukunft der Cloud in deutschen Unternehmen. (mehr …)

Digitale Revolution im stationären Handel

Der Kunde legt ein Paar Laufschuhe in den Warenkorb, schaut sich verschiedene Outdoor-Jacken an und erhält für beide Produkte ein günstigeres Angebot – diese als „Next Best Offer“ bezeichnete, auf den Kunden zugeschnittene Werbung scheint bislang dem Onlinehandel vorbehalten. Dabei bietet die Verknüpfung aus Digital Signage – also die digitale Darstellung von Informationen wie beispielsweise Werbetafeln oder digitale Preisschilder – und Echtzeit-Analyse der im Laden befindlichen Kundschaft genau die gleichen Möglichkeiten, die der eCommerce bereits erfolgreich einsetzt. Hierfür bietet sich eine intelligente, digitalisierte „Smart-Signage“-Lösung an, die das Prinzip der datenbasierten Kundenansprache an den Point of Sale bringt. (mehr …)

Predictive Maintenance goes Smart Service

Die Wellen der Digitalisierung haben in der Vergangenheit bereits einige Branchen getroffen und grundlegend verändert. Musik wird nicht mehr auf Tonträgern gekauft, sondern über Streaming-Portale gehört. Im Einzelhandel ist der Internethandel nicht mehr wegzudenken, und auch die Hersteller klassischer Lexika wurden von Wikipedia eingeholt. Die nächsten Wellen der Digitalisierung schwappen schon Richtung Automobilindustrie, und auch der Maschinen- und Analgenbau wird sich durch Industrie 4.0 erheblich verändern. (mehr …)

Teil 2: „Die Idee ist nichts, die Umsetzung ist alles“ – Interview mit Nick Sohnemann

Nick Sohnemann ist einer der führenden Experten Europas im Bereich Trends und Innovationsforschung, immer auf der Jagd nach neuen Technologien, Methoden und Werkzeugen fürs erfolgreiche Innovieren. Als pragmatischer Problemlöser und strategisches “business brain” unterstützt er seit 2008 Unternehmen auf ihrem Weg zu innovativen „Digital Enterprises“. Er ist Gründer und Geschäftsführer von FUTURECANDY, eine Innovationsberatung und Agentur aus Hamburg. Im Interview skizziert Nick Sohnemann die digitale Zukunft. Hier Teil 2 seiner Ausführungen. (mehr …)

Transformation zur digitalen Bank

Die erste Anfrage für die Kreditvergabe stellt der Bankkunde online mit dem Smartphone, das Beratungsgespräch führt er persönlich in der Filiale, die Bestätigung erhält er per Mail am PC: Der moderne Kunde kommuniziert mit seiner Bank über mehrere Kanäle hinweg, zu jeder Zeit und dort, wo er gerade ist. Dieses zunehmend digital orientierte Konsumverhalten stellt den Finanzsektor vor enorme Herausforderungen. Traditionelle Bankhäuser müssen sich technologisch und organisatorisch neu aufstellen. (mehr …)

Industrie 4.0: Sicherheit oder Schutz – das ist hier die Frage

Die vierte industrielle Revolution vernetzt nicht nur Anlagen, Maschinen und Werkstücke mit Produktionssteuerungssystemen innerhalb der eigenen Fabrik. Industrie 4.0 bedeutet vor allem die Vernetzung von IT und Produktion sowohl innerhalb eines Unternehmens als auch entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Diese neue industrielle Evolutionsstufe, die sich derzeit in zahlreichen Fertigungsunternehmen anbahnt, öffnet die bislang hermetisch abgeschlossenen Produktionssysteme nach außen und birgt neue Sicherheitsrisiken. Fertigungsunternehmen müssen ihre IT-Sicherheitskonzepte entsprechend ausweiten. Ein rein auf Produktionsstabilität begrenzter Security-Ansatz ist für die Zukunftsvision Industrie 4.0 nicht mehr geeignet. (mehr …)