Jun, 2016

Intelligent, vernetzter Service – Der Weg zu neuen Kundenerfahrungen

Es ist bereits seit längerem bekannt, dass sich Unternehmen über den Service definieren sollten. Denn der Servicebereich und die Servicebereitstellung sind wesentliche Kriterien, wie Kunden ein Unternehmen und dessen Produkte wahrnehmen und tragen wesentlich dazu bei, Kundenloyalität aufzubauen und zu intensivieren. (mehr …)

Analysieren Sie Ihre Sicherheitsrisiken

Die IT-Branche muss dem Wunsch der Kunden nach sicheren Softwareprodukten Rechnung tragen. Angesichts der steigenden Anzahl von Angriffen tun Unternehmen alles, um Sicherheitslücken zu erkennen und zu schließen, bevor sie von Angreifern ausgenutzt werden können. (mehr …)

Digitalisierung als Chance

Die digitale Transformation überrollt Märkte und Unternehmen – ausweichen kann ihr niemand. Es gilt deshalb das Motto: Chancen begreifen und ergreifen!

Was treibt den digitalen Wandel voran?
Pepper, ein humanoider Roboter, veranschaulicht das ganze Potenzial neuer Technik. Er ist ein beinahe lebendiges Beispiel für die erfolgreiche Digitalisierung des Einzelhandels. Als Mitarbeiter im Ladengeschäft berät er Kunden, erkennt dabei zuverlässig menschliche Emotionen und bezieht Informationen über persönliche Vorlieben und Interessen seines Gegenübers aus dem Customer-Relationship-Management-System seines Arbeitgebers. So kann er individuell abgestimmte Kaufempfehlungen geben. Nebenbei sammelt er neue Daten über das Einkaufsverhalten und hilft beispielsweise bei der Umsetzung bargeldloser Bezahlmethoden.

Ob im Handel, in der Industrie oder im Dienstleistungssektor: Die Treiber der Digitalisierung sind vielfältig. Die veränderten Anforderungen von Kunden und Lieferanten, die Internationalisierung des Wettbewerbs und disruptive Technologien stellen Unternehmen vor erhebliche Herausforderungen. Die digitale Transformation erfolgreich gestalten kann jedoch nur, wer nicht Risiken, sondern Chancen in den Vordergrund stellt. Prozesse können verbessert, Kostenstrukturen optimiert werden.

Wer sich technische Innovationen wie Big Data, Echtzeitanalysen oder Gesichtserkennung zu eigen macht, gewinnt einen Wettbewerbsvorteil. Unternehmen, die das erkannt haben, sind heute die wichtigsten Triebkräfte des digitalen Umbruchs und die Vorreiter von morgen. Wer vom Wandel profitieren möchte, benötigt ein hohes Maß an Veränderungsbereitschaft, vor allem aber eine nachhaltige Digitalisierungsstrategie. Blinder Aktionismus ist der falsche Weg.

Die Digitalisierung gemeinsam meistern
In zahlreichen Ländern setzen Unternehmen bei der Bewältigung des digitalen Umbruchs auf Kooperation und Austausch. Zusammenschlüsse wie das Industrial Internet Consortium in den USA oder die Industrial Value-Chain Initiative in Japan sind hier als Vorreiter anzusehen. In Deutschland fehlte es bislang an einem gemeinsamen Vorgehen. Der Digital Business Day, den die Software AG am 5. Juli 2016 in Bonn veranstalten wird, soll dazu beitragen, dies zu ändern.

Die gemeinsame Veranstaltung der Initiative Deutschland Digital und der Software AG bringt Experten und Praktiker zusammen und lädt dazu ein, ganz konkret über Chancen und Nutzen der Digitalisierung zu diskutieren. Unter anderem wird in diesem Zusammenhang auch die Initiative Deutschland Digital vorgestellt, welche die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen in Zeiten des digitalen Wandels bewahren und stärken helfen soll. Informationen über Anmeldung und Ablauf finden Sie unter http://www.digitalbusinessday.de/. Auch Pepper, der humanoide Roboter, wird übrigens auf dem Digital Business Day zu Gast sein. Weitere Showcases zeigen vielfältige Anwendungsfälle aus den Bereichen Industrie 4.0 und Internet der Dinge – beispielsweise veranschaulicht eine intelligente Cocktail-Maschine, wie technische Innovation das Prozessmanagement verändert hat.

(mehr …)

IoT trifft auf die Weiße Flotte

“Im nächsten Jahrhundert wird die Hälfte der Weltbevölkerung Vegetarier sein,” stellt Kevin Ashton, so genannter “Vater” des Internet der Dinge (IoT) als These auf. Im übertragenen Sinne heißt das, die Welt verändert sich und das immer rasanter und der Mensch muss sich darauf einstellen und entsprechend anpassen. Ungeachtet dessen, was Ihrer Meinung nach heute noch “normal” ist, kann morgen bereits überholt und ganz anders sein. Und das ist dann die neue “Normalität”. (mehr …)

Die Wohlfühlbank – Kundenerfahrungen aktiv konzipieren

„Customer Experience“ wird von Banken häufig in das Zentrum ihrer Digitalisierungsbemühungen gerückt. Der Begriff soll die Summe aller vergangenen Eindrücke und Erfahrungen sowie die Erwartungen des Kunden an zukünftige Kontakte ausdrücken. (mehr …)