Jan, 2017

Risikomanagement im digitalen Zeitalter erfordert Zusammenarbeit

Der jährlichen CIO-Befragung von Gartner zufolge führt die Digitalisierung nicht nur zu neuen und höheren Risikolevels, sondern bringt auch völlig neue Risikoarten hervor, die alle gesteuert werden müssen. Risikomanagement ist deshalb wichtiger denn je. (mehr …)

Vier Digitalisierungstrends, die die chemische Industrie 2017 prägen

Die chemische Industrie war für die Wirtschaft stets ein entscheidender Innovationsmotor. Das gilt auch für das digitale Zeitalter (mehr …)

Wie managen Sie Ihre IT-Spaghetti?

Die IT-Landschaft großer Banken besteht naturgemäß aus isolierten Systemen, ist durch Akquisitionen gewachsen und beinhaltet zahlreiche Legacy-Systeme – oder IT-Spaghetti. Das macht die digitale Transformation großer Banken kompliziert. (mehr …)

Internet der Dinge: Vorsicht vor den Schattenseiten

Das Internet der Dinge kann für die Gesellschaft als Ganzes einen enormen Nutzen bedeuten. Der Fortschritt verläuft jedoch niemals geradlinig, und er hat auch Schattenseiten. (mehr …)

Der Chief-Digital-Officer als neuer Renaissance-Mensch

Der Chief-Digital-Officer (CDO) spielt eine zentrale Rolle im digitalen Unternehmen und deshalb auch für den zukünftigen Betriebserfolg. (mehr …)

Die digitale Revolution: Drei Mega-Trends für 2017

Jede Branche hat spezifische Herausforderungen und Trends, denen sie sich im Jahr 2017 stellen muss. Die meisten davon haben direkt oder indirekt mit der immer weiter fortschreitenden digitalen Revolution zu tun. Einige dieser Branchentrends haben wir bereits hier im Blog zusammengefasst. Doch es ist davon auszugehen, dass einige Trends im kommenden Jahr branchenübergreifend eine Rolle spielen werden. Sicherlich wird die genaue Ausprägung in jeder Branche anders sein, doch die folgenden Punkte tauchen bei unseren Analysen immer wieder auf:

(mehr …)

Drei digitale Pflichten für Banken im Jahr 2017

Beim Blick auf das digitale Jahr 2017 sollten sich Banken vor allem drei Aufgaben ins Pflichtenheft schreiben: Erstens: Digitale Ertragsquellen zum Sprudeln bringen. Zweitens: Kunden digital an der Flucht hindern: Drittens: Bei der Digitalisierung die Firmenkunden nicht vergessen. (mehr …)