Big Data

Wie bewegen smarte Technologien den Einzelhandel?

Auf der Suche nach „digitalem Gold“ setzen Einzelhändler verstärkt auf Technologien, von denen sie sich zusätzliche Gewinne und effizientere Prozesse versprechen. Sowohl Technologieanbieter als auch Analysten, Berater und die Medien warten mit Ratschlägen auf, wie man dabei am besten vorgeht. Doch es ist nicht immer einfach, aus der Masse an Informationen die richtigen Schlüsse zu ziehen. Drei Kernziele, die der Einzelhandel durch den Einsatz smarter Technologien erreichen soll, stehen bei Unternehmen und Analysten gleichermaßen im Vordergrund: umfassende Einblicke in Geschäftsprozesse zu gewinnen, die Effizienz zu steigern und Reaktionen zu automatisieren. (mehr …)

Sternstunde für Big Data

Im All ist kaum jemand so bewandert wie Thomas Reiter. Der bekannte Astronaut blickt auf insgesamt über ein Jahr im All zurück, das er an Bord der International Space Station (ISS) und der russischen Raumstation Mir verbracht hat. Dabei erinnert sich der Raumfahrer an ein wichtiges Detail, das ihm beim Blick auf den blauen Planeten auffiel: „Was Sie nicht sehen, sind Grenzen. Sie existieren einfach nicht.“ (mehr …)

Spart Zeit und Geld: Predictive Analytics & Maintenance

Einem selbst fällt es oft schwer, zu sagen, wann man einen Arzt brauchen wird. Erst wenn man krank ist, sucht man sich Hilfe. Bei Maschinen war es lange Zeit genauso (mehr …)

Bis 2050 und noch weiter…

Software AG hat in einer aktuellen Pressemitteilung eine einmalige Erklärung abgegeben: die Absicht, die Adabas und Natural-Kundenbasis über das Jahr 2050 hinaus zu unterstützen. (mehr …)

IoT – gedopte Big Data

Sie glauben Big-Data-Projekte sind ein Kraftakt? Haben Sie es schon einmal mit einem IoT-Projekt zu tun gehabt? Das Volumen eines IoT-Projektes stellt jedes Big-Data-Projekt in den Schatten. (mehr …)

Wenn Sie nicht in der Datenflut versinken wollen…

Die Datenflut ist unabwendbar. Wenn sie nicht darin versinken wollen, müssen Unternehmen damit beginnen, robuste, fortschrittliche Lösungen zur Analyse dieser Daten aufzubauen. (mehr …)

Smarte Städte stellen sich den IoT-Risiken

Durch das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) werden Städte smarter. Allerdings müssen die Kommunalverwaltungen auch neue Regeln etablieren, damit sie mit den daraus entstehenden Risiken angemessen umgehen können. (mehr …)

Interview mit Eyk Pfeiffer von travelbasys: Big Data für die Kleinen – Von der Reisewarnung bis zum Gefahrguttransport

Nach einer Studie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) liegt das größte Potenzial für Big Data neben der Industrie in dem Anwendungsbereich Mobilität. Zur prototypischen Branchenlösung mit Leuchtturmcharakter entwickelt sich gerade auf dem Reisemarkt das Forschungsprojekt iTESA (intelligent Traveller Early Situation Awareness), das auf Basis der Digital Business Platform der Software AG umgesetzt wird. Eyk Pfeiffer ist Geschäftsführer der travelbasys, eines IT-Systemlösungsanbieters für die Reise- und Finanzindustrie. Die travelbasys verarbeitet jedes Jahr mehr als 12 Millionen touristische Vorgänge und ist Koordinator von iTESA. (mehr …)

Integration 2016: Die Antwort auf die digitale Revolution

Die digitale Transformation kann gar nicht schnell genug gehen. 2016 werden APIs beginnen, selbständig Daten zu integrieren (Do-it-yourself(DIY)-Datenintegration) und MDM(Stammdatenmanagement)-Lösungen werden durch das Verhalten der Kunden vorangetrieben werden; das sind nur zwei der Integrationstrends, die sich für uns abzeichnen. Ursache für diese Entwicklungen ist das veränderte Verbraucherverhalten, das alle Geschäftsmodelle infrage stellt. (mehr …)

Verarbeitende Industrie: kompromisslos kundenzentriert

„Sie können es in jeder Farbe haben, nur Schwarz sollte es sein.“ Dieser häufig zitierte Satz von Henry Ford zum Model T unterstreicht, wie wenig flexibel die traditionelle Fließbandfertigung war, die in der Branche jahrzehntelang vorherrschte. (mehr …)