Ein Tag mit der Software AG

Ob beim Zähneputzen am Morgen, auf dem Weg zur Arbeit oder bei einer Cola mit Freunden am Abend – die Software AG begleitet täglich Millionen Menschen auf der ganzen Welt durch ihren Alltag. Ihre Produkte helfen vielen bekannten Markenunternehmen dabei, das zu liefern, was auch bei der Software AG an erster Stelle steht: Topqualität für ihre Kunden. Auch Software AG-Mitarbeiter nutzen tagtäglich das vielfältige Angebot.

7.10 Uhr. Verschlafen blinzele ich in den hellen Schein meines Lichtweckers, der mich mit Vogelgezwitscher auf einen neuen Tag einstimmt. Im Bad geht der erste routinierte Griff in Richtung Elektrozahnbürste. In beiden Fällen vertraue ich auf die technische Kompetenz von Philips. Doch worauf vertraut das Hightech-Unternehmen, mit dessen Produkten ich jeden Morgen meinen Tag beginne? Während ich mich anziehe, rufe ich meinem Sprachassistenten zu: „Alexa, hat meine Bahn heute Verspätung?“ „Der Regionalexpress nach Frankfurt fährt heute pünktlich um 8:45 Uhr von Gleis 3“, antwortet sie mir.

8.25 Uhr. Nach einem kurzen Frühstück geht es zur Arbeit. Ich schwinge mich auf mein E-Bike und mache mich auf den Weg zum Bahnhof. Dank dem Software AG-Unternehmen Cumulocity ist mein Haibike bei Unfällen und Diebstahl sicher. Wird mein Fahrrad von seiner Parkposition fortbewegt, erhalte ich automatisch eine Nachricht mit allen relevanten Daten – versandfertig für Polizei und Versicherung. Sollte ich einen Unfall haben, ruft das Fahrrad sogar selbstständig Hilfe. So kann ich mein Rad beruhigt am Bahnhof abstellen und mich auf der kurzen Zugfahrt entspannt zurücklehnen.

10.32 Uhr. Ich sitze an meinem Arbeitsplatz im Büro und gönne mir eine Tasse Kaffee. Mein Huawei-Smartphone leuchtet auf und erinnert mich an die anstehenden Termine: Eine Kundenpräsentation um 11:00 Uhr und später die Fahrt zum Flughafen. Der Empfang ruft an und informiert mich, dass der Mietwagen bereitsteht. Der Nissan Qashqai bietet nicht nur ausreichend Platz für mein Präsentationsequipment. Die Telematiksoftware an Bord sendet während der Fahrt automatisch Daten an meine Versicherung. Weltweit führende Anbieter von Telematiklösungen erreichen dank der Software AG eine Transaktionsgeschwindigkeit von einer Millionen Befehlen pro Sekunde und garantieren mir den nötigen Versicherungsschutz.

13.57 Uhr. Die Kundenpräsentation war ein voller Erfolg. Um 15:30 Uhr startet mein Flieger nach Mailand. Am Gate angekommen lese ich in der Zeitung, dass die örtliche Polizei vor Einbrüchen warnt. Ich frage mich, ob ich das Fenster im Bad geschlossen habe. Dank meines Smart-Home-Systems von Bosch kann ich nicht nur per Smartphone überprüfen, ob alle Fenster geschlossen sind. Es informiert mich auch, wenn Fremde die Wohnung betreten und löst gegebenenfalls einen Alarm aus. Ein beruhigender Gedanke. Ich falte die Zeitung zusammen, um mich für das Boarding anzustellen.

15.30 Uhr. Pünktlich rollen wir auf die Startbahn. Es dauert nicht lange, bis die Skyline von Frankfurt unter einer dicken Wolkendecke verschwindet. Ich nutze die Flugzeit und erledige ein paar Online-Bestellungen. Mithilfe des Vodafone E-Wallet sind diese schnell und einfach bezahlt. Auch in den Lüften ist die Software AG präsent. Die Lufthansa und die Software AG arbeiten seit 20 Jahren zusammen. Nicht nur die Kranich-Airline, sondern auch DELTA baut auf die Lösungen der Software AG – genauso wie Millionen Menschen tagtäglich auf den sicheren Transport über den Wolken vertrauen.

17.18 Uhr. Mein Flieger ist pünktlich gelandet und ein Taxi bringt mich zum Hotel. Dort angekommen stelle ich fest, dass ich dem Taxifahrer gerade mein letztes Bargeld in die Hand gedrückt habe. Per App suche ich eine ING-Bank-Filiale und lasse mich vom Hotel zum nächsten Geldautomaten navigieren. ING, HSBC, CITI, ATB Financial und insgesamt acht der zehn größten US-Banken vertrauen der Software AG bei ihrer Digitalisierung. Und auch auf meine App ist Verlass: Ich hebe Geld ab und freue mich, dass meiner abendlichen Tour durch die italienische Metropole nichts mehr im Weg steht.

Erleben Sie in diesem Video, wie intelligente Technologien der Software AG unser Leben erleichtern.

 

Bärbel Strothmann-Schmitt

Bärbel Strothmann-Schmitt

Pressesprecherin bei Software AG
Bärbel Strothmann ist seit ihren Anfängen in der IT-Branche vor mehr als 20 Jahren schreibend unterwegs, zunächst in der Forschung und Entwicklung als technische Autorin, dann im Marketing als Creative Writer und seit 2008 auf journalistischen Wegen für den Bereich Corporate Communications der Software AG. Sie ist Mitbegründerin des Blogs, zuständig für die Social-Media-Aktivitäten des Unternehmens sowie für alle Themen rund um die Technik- und Produktkommunikation. Die Digitalisierung, ihre Auswirkungen und Chancen gehören zu ihren Lieblingsthemen.
Bärbel Strothmann-Schmitt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.